In questo sito utilizziamo dei cookies, anche di terze parti, per rendere la navigazione più piacevole per i nostri utenti. Continuando la navigazione nel sito, Lei accetta l’uso dei cookies.

Rugby ist hier bei uns in Meran eine neue Sportart, die noch bei wenigen bekannt ist, doch diese wenigen lieben sie. Viele die es nicht kennen verwechseln es fälschlicherweise mit American Football und besitzen nur wenige Informationen.
Die Hauptgründe, weshalb ich mir wünschte dass mein Kind Rugby spielt, sind folgende: es sollte in einem Umfeld aufwachsen, in dem der Wettkampf nicht wichtiger ist als die Entwicklung des Kindes selbst. Ich wünschte mir, dass es zusammen mit seinen Spielkameraden Spaß hat, ohne zu befürchten, dass sich seine Fehler negativ auf das Ergebnis auswirkt; dass es im Glauben aufwächst, dass nur das Teamwork zu groβen Ergebnissen führt, auch im Leben. Ich würde mir wünschen, dass es lernt, dass nach dem Spiel der Wettbewerb endet und der Gegner ein Freund zum kennenlernen wird, bei einem gemeinsamen Pausenbrot.
Es wäre schön sich vorzustellen, dass das Kind schon bei der Heimfahrt Lust auf das nächste Training hat.

 

KANN EIGENTLICH JEDER RUBGY SPIELEN?
Rugby eignet sich als Sportart für jedes Kind, sei es nun schüchtern, besonders aktiv, leicht oder schwer gebaut, langsam oder schnell: Alle nehmen am Spiel teil und niemand wird ausgeschlossen! Diese harmonische Disziplin trägt dazu bei, Willen und Entschlossenheit, Hartnäckigkeit sowie auch Kampfgeist zu fördern, alle Qualitäten die auch im täglichen Leben gefragt sind.

 

AB WELCHEM ALTER SOLLTE MAN ANFANGEN?
Man kann im Alter von vier Jahren beginnen, Mädchen wie Jungs. Kinderrugby entspricht nicht dem Rugby der Erwachsenen

 

DIE WERTE DIESER SPORTART
Die Werte des Rugby sind grundlegend für diese Sportart. Die ersten Ziele, die sich ein Trainer setzt, sind die Beachtung von Regeln, Mitspielern und Gegnern, sowie auch der sorgfältige Umgang mit Trainingsutensilien und Umkleideräumen. Besondere Aufmerksamkeit, gilt den Neuankömmlingen, damit sich diese so früh wie möglich als Teil der Mannschaft fühlen. Ein ruhiges und fröhliches Klima bindet die Kinder, während sie sich körperlich und technisch Weiterentwickeln.

 

WAS MAN BRAUCHT
Trainingsanzug und Turnschuhe. Eine gute Portion Neugier. Lust neue Freunde und Emotionen kennenzulernen, sowie auch das Kennen der eigenen Grenzen. Man macht eine praktische Erfahrung, bei der Selbstlosigkeit und Aufforderung zu den Grundprinzipien gehören, um sich eingesetzt und als ein Teil der Mannschaft zu fühlen. Wer sich dann entscheidet weiter zu machen, benötigt Schuhwerk mit Stollen und Mundschutz.

 

WO UND WANN WIRD TRAINIERT?
Aktuell finden die Trainingseinheiten bei der Sporteinrichtung in Sinich statt; Montags und Donnerstags von 16:30 bis 18:15 und Samstags von 10:30 bis 12:00.